ibw ingenieurbüro für energie- und gebäudetechnik - Start ibw ingenieurbüro für energie- und gebäudetechnik
Technische Ausrüstung und Bauphysik für Büro- und Verwaltungsgebäude Technische Ausrüstung und Bauphysik für Industriegebäude Technische Ausrüstung und Bauphysik für Gebäude der Forschung und Lehre Technische Ausrüstung und Bauphysik für Kliniken und Krankenhäuser Technische Ausrüstung und Bauphysik für Wohnungen und -häuser Fachwissen für Energietechnik und Gebäudetechnik, technische Ausrüstung und Bauphysik  Über ibw - Bertram Witz - Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik Technische Ausrüstung und Bauphysik für Gebäude

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG, 2009)

Das deutsche Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz, EEG, 2009) soll gemäß seinem Zweck (§ 1 Abs. 1) im Interesse des Klima- und Umweltschutzes eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung ermöglichen, die volkswirtschaftlichen Kosten der Energieversorgung auch durch die Einbeziehung langfristiger externer Effekte verringern, fossile Energieressourcen schonen und die Weiterentwicklung von Technologien zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien fördern.

Mit dem neuen EEG, dass am 01. Januar 2009 in Kraft getreten ist, wird das EEG in der Fassung von 2004 abgelöst. Es dient der Umsetzung der Richtlinie 2001/77/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. September 2001 zur Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen im Elektrizitätsbinnenmarkt (ABl. EG Nr. L 283 S. 33).

Ausbau des Anteils Erneuerbarer Energien an der Stromproduktion bis 2020

Das EEG ist im Hinblick auf die Erreichung der Ausbauziele für erneuerbare Energien im Strombereich das effektivste Förderinstrument der Bundesregierung. Es wird international als beispielhaft angesehen. Die Grundstruktur wurde mit dem neuen EEG beibehalten. Im Detail sind aber weit reichende Verbesserungen erfolgt.

Diese sollen insbesondere dazu dienen, gemäß dem Kabinettsbeschluss von Meseberg für ein integriertes Energie- und Klimaprogramm den Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromproduktion bis 2020 weiter auszubauen.

Die wichtigsten Änderungen im neuen EEG zur Erreichung dieses Ziels sind

  • die attraktivere Gestaltung des Repowering
  • die Verbesserung der Bedingungen für die Offshore-Windkraft und
  • eine Verbesserung der Netzintegration von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien mitsamt der Regelung des Einspeisemanagements.

Weitere Informationen

Den kompletten Gesetzestext finden Sie unter Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG, 2009).





ibw Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich von ibw über alle wichtigen Neuerungen im Bereich Energie, technische Gebäudeausrüstung und Bauphysik informieren.



Abonnieren Sie unseren kostenlosen ibw Newsletter einfach formlos per E-Mail. Bitte geben Sie im Betreff “ibw Newsletter abonnieren” an. Sie erhalten dann in Kürze unseren neuesten Newsletter.


Sie wollen den Newsletter abbestellen? Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@i-b-w.net mit dem Betreff “ibw Newsletter abbestellen”. Sie erhalten dann eine kurze Bestätigung per E-Mail.

Fachbegriffe

Eine klare und verständliche Fachterminologie schützt vor Missverständnissen und damit vor Fehlentscheidungen. Wir geben Ihnen daher gern auch eine Übersicht über die wichtigsten Fachbegriffe und Abkürzungen.