ibw ingenieurbüro für energie- und gebäudetechnik - Start ibw ingenieurbüro für energie- und gebäudetechnik
Technische Ausrüstung und Bauphysik für Büro- und Verwaltungsgebäude Technische Ausrüstung und Bauphysik für Industriegebäude Technische Ausrüstung und Bauphysik für Gebäude der Forschung und Lehre Technische Ausrüstung und Bauphysik für Kliniken und Krankenhäuser Technische Ausrüstung und Bauphysik für Wohnungen und -häuser Fachwissen für Energietechnik und Gebäudetechnik, technische Ausrüstung und Bauphysik  Über ibw - Bertram Witz - Ingenieurbüro für Energie- und Gebäudetechnik Technische Ausrüstung und Bauphysik für Gebäude

Referenzen - Wohngebäude und Wohnhäuser

Im Folgenden sind ausgewählte Einrichtungen genannt, zu deren Wertsteigerung wir einen Beitrag leisten konnten.

Haupt- und Landesgestüt Marbach, Liegenschaft mit Wohnheim: Energetische Sanierung

Wärmeversorgungskonzept für Nahwärmeverbund mit Holzkesselanlage (Hackschnitzel) unter Berücksichtigung des Masterplans im Auftrag der Ingenieurgesellschaft Rentschler und Riedesser mbH

Justizvollzugsanstalt Rottenburg: Energetische Sanierung

Sanierungskonzept Wärmeversorgung im Auftrag der Ingenieurgesellschaft Rentschler und Riedesser mbH

Marstall-Center Ludwigsburg, Wohn- und Geschäftshaus mit 200 Wohneinheiten: Energieausweis nach EnEV

Energieausweis nach EnEV im Auftrag der Marstall Verwaltungsgesellschaft mbH
» Referenzblatt Marstall-Center Ludwigsburg

Maurer, Stuttgart, Einfamilienhaus: Energetische Sanierung

Sanierung Einfamilienhaus: Energieberatung, technisches Konzept, Fördermittelantrag für Gesamtsanierung Gebäudehülle und Heizungstechnik, Energiebedarfsausweis nach Energieeinsparverordnung (EnEV)

Mehrfamilienhaus, Seibert, Rutesheim: Energetische Sanierung

Sanierung Mehrfamilienhaus: Energieberatung, technisches Konzept, Fördermittelantrag für Gesamtsanierung Gebäudehülle und Heizungstechnik, Einsatz eines Pflanzenöl-Blockheizkraftwerks, Energiebedarfsausweis nach Energieeinsparverordnung (EnEV)

Neubaugebiet Wohnen in der Gartenstadt, Esslingen: Energiekonzept, KfW 55, Wärmeversorgung

Energiekonzept Gebäudehülle + Technik, vergleichende Untersuchung KfW 70, 55 und 40 im Rahmen der Neubauplanung einer Siedlung in Esslingen mit 122 Wohneinheiten auf 12.700 m² Wohnfläche im Auftrag der Ingenieurgesellschaft Rentschler und Riedesser mbH.
» Referenzblatt Esslinger Wohnbaugesellschaft

Privatinstitut mit Wohnhaus: Dr. Merz, Reutlingen: Energetische Sanierung

Modernisierung der Heizwärmeversorgung mit Blockheizkraftwerk, Wärmespeicher und Spitzenlastkessel, Konzept, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Planung, Ausschreibung, Baubegleitung, Fördermittelbeantragung (KfW 430, Bafa)
» Referenzblatt Privatinstitut mit Wohnhaus, Reutlingen

Wohngebäude mit 140 Wohneinheiten, Maybachstr. 1-5, Ostfildern: Energie-Studie

Energiestudie zur Optimierung der Gebäudehülle und der Heizwärmeversorgung im Auftrag der Ingenieurgesellschaft Rentschler und Riedesser mbH

Wohngebäude mit 16 Wohneinheiten, Einsteinstraße 15-17, Bad Cannstatt: Energetische Sanierung

Modernisierung der Heizungsanlage, Umstellung von Heizöl- auf Erdgasversorgung (Brennwerttechnik) und solar gestützte Heizwärme- und Warmwassererzeugung. Konzept, Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung im Auftrag der Firma Nord-Süd Hausbau GmbH & Co. KG
» Referenzblatt Einsteinstraße Bad Cannstatt (bei Stuttgart)

Wohngebäude mit 20 Wohneinheiten, Rohrer Höhe 3-5, Stuttgart: Gebäudetechnik

Modernisierung der Aufzugsanlagen, Konzept, Planung und Ausschreibung im Auftrag der Firma Nord-Süd Hausbau GmbH & Co. KG

Wohnhaus: Energetische Sanierung KfW 130

Gebäudesanierung eines Wohnhauses aus dem Jahr 1950 mit drei Wohneinheiten auf 610 m² Wohnfläche, Energiekonzept, Energiebedarfsausweis, Planung Gebäudehülle + Technik, Baubegleitung und KfW-Fördermittelbeantragung (KfW 130) im Auftrag der Eigentümergemeinschaft Sorn-Daubner.
» Referenzblatt Sorn-Daubner

Wohnhaus: Energetische Sanierung KfW 55

Gebäudesanierung eines Wohn- und Geschäftshauses aus dem Jahr 1962 mit zwei Wohneinheiten auf 260 m² Wohnfläche, Energiekonzept, Energiebedarfsausweis, Planung Gebäudehülle + Technik, Baubegleitung und KfW-Fördermittelbeantragung (KfW 55) im Auftrag der Familie Braun. Pilotprojekt zum Einsatz von Phasenwechselmaterial (PCM)
» Referenzblatt Braun

Wohnhaus: Neubau KfW 55

Neubau eines Wohnhauses mit zwei Wohneinheiten auf 400 m² Wohnfläche, Energiekonzept, Energiebedarfsausweis, Planung Gebäudehülle + Technik, Baubegleitung und KfW-Fördermittelbeantragung (KfW 55) im Auftrag der Familie Lange.
» Referenzblatt Lange

Zweifamilienhaus Höfle, Stuttgart: Energetische Sanierung

Sanierung Zweifamilienhaus: Energieberatung, technisches Konzept, Energiebedarfsausweis nach Energieeinsparverordnung (EnEV)